AUS DIE MAUS

Eine gesunde Welt kotzt keine Pandemien aus.

 

Ganz nach Michael Jacksons „Heal The World“ – wie schaffen wir uns da nur wieder diesen better place?

  1. Meditieren für den Weltfrieden?
  2. Saufen für den Regenwald?
  3. Demonstrieren für „Macht mal alles anders“?

 

Kann man machen. Aber noch während sich das wohlige Gefühl einstellt, etwas Gutes getan zu haben,  wird zeitgleich

  1. irgendjemand erschossen
  2. eine riesige Waldfläche für Kakao gerodet
  3. ein neues fragwürdiges Gesetz abgenickt

 

Eine gesunde Welt fängt da an, wo wir uns auf unsere Natur besinnen.

, wo wir unser Immunsystem nicht mit Giften belasten.

, wo wir uns frei entfalten dürfen. Das heißt auch uns auszuprobieren und unsere Talente ausleben können.

, wo wir füreinander da sind und nicht gegeneinander arbeiten.

, wo wir niemanden unterdrücken und ausbeuten, weder Menschen, Tiere noch den Boden, der uns nährt.

 

Ja, aber…

Diese Ziele zu erreichen bedeutet allerdings zu hinterfragen, zu erkennen und Schlüsse für das eigene Handeln zu ziehen – langfristig.
Aber ich verstehe schon, wir leben in einer schnellen Zeit, man muss schauen wo man bleibt, richtig? Und daraus resultiert nunmal die Gier nach kurzfristigen Lösungen zur Symptombekämpfung. Ich versteh schon.

Was soll ich dazu noch sagen?

 

„Aus die Maus.“